Links/Empfehlungen und erste "Anlaufstellen"


Es kann jederzeit zu einer psychischen Notfallsituation kommen, in der schnelles Handeln erforderlich ist, auch wenn Sie noch keinen Termin beim Psychiater oder Psychotherapeuten hatten.

 

In einer akuten psychischen Krise ist die schnelle Kontaktaufnahme zu spezialisierten "Helfern" notwendig. Unten sehen Sie einige Anlaufstellen, die in Frage kommen, wenn unsere Praxis nicht besetzt ist.

 

  • Informieren Sie die Bezugsperson, die Ihnen am nächsten steht
  • Hausarzt
  • Notarzt / Rettungsdienst der Feuerwehr (Telefon 112)
    z.B. in lebensbedrohlichen oder selbstmordgefährdeten Situationen
  • Kassenärztlicher Notdienst (Telefon 116 117); steht außerhalb der Sprechstundenzeiten zur Verfügung
    (Mo., Di. und Do. von 18.00 Uhr abends, die ganze Nacht bis morgens 8.00 Uhr
     Mi., und Fr. von 12.00 Uhr mittags und die ganze Nacht bis morgens 8.00 Uhr
     Sa., So. und an Feiertagen rund um die Uhr)


Psychiatrische Ambulanzen und Kliniken

In Mönchengladbach und Umgebung gibt es eine Reihe psychiatrischer Kliniken, die für Notfälle jederzeit ansprechbar sind.

Weitere Kontaktstellen in Krisensituationen

  • Beratungsstelle für Erwachsene mit psychischen Störungen
    Sozialpsychiatrischer Dienst der Stadt Mönchengladbach
    Am Steinberg 55
    41061 Mönchengladbach
    Telefon: 02161 256617 (psychisch Kranke) und 02161 256527 (Suchtkranke)

  • Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen www.hilfetelefon.de
    (in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Frauen Familie, Senioren, Frauen und Jugend)
    Telefon 0800 116 016

 

Diese Aufstellung ist natürlich nicht allumfassend. Lassen Sie sich von Ihrer Krankenkasse entsprechende Empfehlungen geben.